DEPRAG launches new operation in Mexico

DEPRAG announces the incorporation of its 100%-owned company “DEPRAG MEXICO Sociedad de Responsabilidad Limitada de Capital Variable”. The new subsidiary is located in the city of Guadalajara, western federal state of Jalisco. A brand new building with 560 square meters of combined office and production space has been rented in a resolutely modern industrial park.

In light of DEPRAG’s strong sales growth in Mexico over the past years, the decision to open shop was only logical. The new operation will provide service and the integration of special machines for our customers.

Guadalajara is Mexico’s second largest city with a metropolitan population of 5 m. The region is known as Mexico’s “Silicon Valley” because of the presence of major players in the electronics industry. DEPRAG’s globally active customers like Flex, Jabil, Continental and ZF all have production plants in Guadalajara.


Dr. Erik Hallmann, CEO of DEPRAG, said: “Mexico has tremendous growth across all industries and we are delighted to be involved in this dynamic environment. The central location and the qualified workforce make Mexico a very attractive production location. The opening of our subsidiary DEPRAG MEXICO is an integral part of our strategy to be directly present in growth markets, all for the benefit of our global customers.”        

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DEPRAG SCHULZ GMBH u. CO.
Carl-Schulz-Platz 1
92224 Amberg
Telefon: +49 (9621) 371-0
Telefax: +49 (9621) 371-120
http://www.deprag.com

Ansprechpartner:
Dagmar Dübbelde
Press contact
Telefon: +49 (9621) 371-343
Fax: +49 (9621) 371-199
E-Mail: d.duebbelde@deprag.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.