Direktionsrecht und Änderungskündigung (Seminar | Berlin)

Möglichkeiten der Flexibilisierung von Arbeitsbedingunge

Seminardetails


Teilnehmerkreis

Führungskräfte und Mitarbeiter mit Personalverantwortung

Seminarziel

Das Weisungsrecht des Arbeitgebers wurde zuletzt von einer heftig geführten rechtlichen Diskussion beherrscht. Nunmehr ist der Streit beigelegt und es gilt, die praktischen Konsequenzen zu beleuchten. Wir werden uns u.a. damit befassen, wie weit das Direktionsrecht des Arbeitgebers reicht. Ab wann bleibt nur die Änderungskündigung? Was ist mit Versetzungen oder Veränderungen der Arbeitszeit? Ein aktueller Trend(?): Weisung und Änderungskündigung miteinander kombiniert.

Seminarinhalt

 Das Direktionsrecht (Weisungsrecht) des Arbeitgebers

  •  ‘Direktionsrecht’ – bezogen auf Inhalt, Ort und Zeit der Arbeit
  • Haupt- und Nebenpflichten: Was schuldet der Arbeitnehmer?
  • Ist der Kernbereich des Arbeitsvertrages vor Eingriffen geschützt?
  • Reichweite und Grenzen des Direktionsrechts gem. § 106 GewO
  • Pflicht zur vorläufigen Befolgung unbilliger Weisungen?
  • Was heißt ´billiges Ermessen’?
  • Erweiterung des Weisungsrechts durch den Arbeitsvertrag?
  • Einfluss der ‘AGB-Kontrolle’ nach §§ 305 ff. BGB

Insbesondere: Versetzung, Umsetzung, Abordnung

  • Um-/Versetzung ohne Änderungskündigung? Zum Einfluss von Vertragsklauseln
  • Ortswechsel durch Weisung?
  • Änderung des Inhalts (der Art) der Arbeit
  • Arbeitszeit – Änderung per Weisung?
  • Umsetzung und Abordnung: Was geht, was geht nicht?
  • Problem Konkretisierung – Verlust des Direktionsrechts?
  • Mitbestimmung des Betriebsrats

 Die Änderungskündigung als „taktisches“(?) Mittel zur Modifikation des Vertrages

  • Voraussetzungen für eine Änderungskündigung
  • Sozialauswahl bei betriebsbedingter Änderungskündigung
  • Kompliziert: Vertragsbedingungen und Einsatzbedingungen unterscheiden
  • Direktionsrecht mit Änderungskündigung kombiniert
  • Annahme geänderter Arbeitsbedingungen ‘unter Vorbehalt’ / ohne Vorbehalt / vorbehaltlose
  • Ablehnung
  • Speziell: Lohnsenkung und Rückgruppierung
  • ‘Doppelte’ Mitbestimmung bei Versetzung und Umgruppierung wahren!

Methode

Vortrag – Schwerpunktsetzung nach Bedarf! Ausführliches Seminarscript mit zahlreichen Entscheidungen, Klauselbeispielen, Übersichten und Formularblättern für die Praxis.

Seminarzeiten

9:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Eventdatum: Montag, 17. Juni 2019 09:00 – 17:00

Eventort: Berlin

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

PAN Seminare
Johann von Zimmermann-Straße 4
09111 Chemnitz
Telefon: +49 (371) 412070
Telefax: +49 (371) 412078
http://www.pan-seminare.de

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet