7. Russland-Konferenz „Innovation als Wachstumsmotor!“ (Markt, Modernisierung, Mittelstand) (Konferenz | Berlin)

Sanktionen, Gegensanktionen, Tendenzen der Marktabschottung – die deutsch-russischen Wirtschaftsbeziehungen waren in den vergangenen Jahren nicht frei von Kontroversen und politischen Spannungen. Seit 2012 hat sich mehr als ein Viertel der deutschen Unternehmen vom russischen Markt zurückgezogen. Dennoch ist Russland für die deutsche Wirtschaft ein wichtiger Produktionsstandort mit großem Potenzial.

Die 7. Russland-Konferenz des DIHK und der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer (AHK Russland) u.a. mit Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier und seinem russischen Amtskollegen Maxim Reschetnikow ist deshalb eine gute Gelegenheit, auch unter schwierigen Bedingungen im Gespräch zu bleiben.


Wir laden Sie herzlich ein   

am Dienstag, den 18. Februar 2020 um 10:30 Uhr
ins Haus der Deutschen Wirtschaft
Breite Straße 29, Berlin-Mitte

Außerdem haben Sie die Möglichkeit, von 13:45 – 14:15 Uhr an einem exklusiven Pressegespräch (3. Konferenzebene, Raum: Schneider-Rodenstock) teilzunehmen. Dort berichten AHK-Russland-Präsident Rainer Seele und DIHK-Außenwirtschaftschef Volker Treier gemeinsam mit ihrem Gast, Russlands Wirtschaftsminister Maxim Reschetnikow über aktuelle Entwicklungen der deutsch-russischen Wirtschaftsbeziehungen. Die AHK Russland präsentiert zudem ihr neues AHK-Positionspapier zur Visaliberalisierung. Moderiert wird das Gespräch vom Vorstandsvorsitzenden der AHK Russland, Matthias Schepp.

Aus organisatorischen Gründen bitten wir Sie um Anmeldung unter: presse@dihk.de.

Bitte geben Sie dabei an, ob Sie an der Veranstaltung und/oder am Pressegespräch teilnehmen möchten.

Wir freuen uns über Ihr Interesse.

Eventdatum: Dienstag, 18. Februar 2020 10:30 – 18:30

Eventort: Berlin

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

Deutscher Industrie- und Handelskammertag
Breite Straße 29
10178 Berlin
Telefon: +49 (30) 20308-0
Telefax: +49 (30) 20308-1000
http://www.dihk.de

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet