Aachen Machine Tool Colloquium AWK’21 will take place on June 10 and 11, 2021

The 30th Aachen Machine Tool Colloquium will take place on June 10 and 11, 2021, at the Eurogress Aachen. Due to the developments concerning the spread of the corona virus (SARS-CoV-2), the AWK has been postponed from 2020 to 2021 with regard to the safety and health of participants, customers and employees and will therefore not take place in the usual three-year cycle.

With the upcoming year and the effects caused by the corona virus, which are already affecting many manufacturing companies and will have a long-term impact on the global economy, new questions arise about the future of production technology. The AWK’s thematic focus remains "Internet of Production Turning Data into Value", but next year’s main objective will be to strengthen the resilience of companies, to enable them to deal with drastic economic crises and production downtimes in order to return to profitability within a short period of time. Therefore, the planned lecture program for AWK’21 will be updated and adapted.


The questions discussed in advance by numerous experts, how data in production contribute to value creation and which tools of the Internet of Production make this possible, have already been implemented in concrete content for the planned AWK’20. The resulting material will be made available to our customers and interested participants in digital form this year in the form of webinars and a digital conference booklet.

Tickets already purchased for participation in the 30th AWK will of course remain valid. Should further questions arise, the main organizer, Mr. Markus Meurer, will be looking forward to answer them.

Über Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT vereint langjähriges Wissen und Erfahrung aus allen Gebieten der Produktionstechnik. In den Bereichen Prozesstechnologie, Produktionsmaschinen, Produktionsqualität und Messtechnik sowie Technologiemanagement bietet das Fraunhofer IPT seinen Kunden und Projektpartnern angewandte Forschung und Entwicklung für die vernetzte, adaptive Produktion. Das Leistungsspektrum des Instituts orientiert sich an den individuellen Aufgaben und Herausforderungen innerhalb bestimmter Branchen, Technologien und Produktbereiche, darunter Automobilbau und -zulieferer, Energie, Life Sciences, Luftfahrt, Maschinen- und Anlagenbau, Optik, Präzisions- und Mikrotechnik sowie Werkzeug- und Formenbau.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT
Steinbachstraße 17
52074 Aachen
Telefon: + 49 241 8904-0
Telefax: + 49 2 41 8904-198
http://www.ipt.fraunhofer.de

Ansprechpartner:
Susanne Krause
Presseansprechpartnerin
Telefon: +49 241 8904-180
Fax: +49 (241) 8904-6180
E-Mail: presse@ipt.fraunhofer.de
Markus Meurer
Hauptorganisation Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquium
Telefon: +49 241 80 28040
E-Mail: m.meurer@wzl.rwth-aachen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel