Digitalization in Service and Maintenance – Process Industry in Transition

Wo einst Klemmbrett und Stift zum Einsatz kamen, sind heute Remote Monitore, Smartphones und Tablets mit entsprechenden Applikationen, Software-Lösungen und Echtzeitinformationen die Tools der Wahl.

An dem im Rahmen des zweiten Pepperl+Fuchs Online Summit am 18. November 2020 stattfindenden Thementag „Digitalization in Service and Maintenance“ beleuchten die Experten von Pepperl+Fuchs, ecom sowie Partnerunternehmen spannende Anwendungen aus der Prozessindustrie und geben Ausblick, wie „Smart Maintenance“ in Zukunft aussehen kann. Dabei werden im Rahmen von Keynotes, Präsentationen und Podiumsdiskussion die folgenden Aspekte näher analysiert:


• Längst beschränkt sich die Nutzung von Mobilgeräten nicht mehr auf die reine Kommunikation. Welche Rolle spielen Smartphones und Tablets schon heute bei Inspektionen und Wartung in industriellen und explosionsgefährdeten Bereichen? Wie haben sich Arbeitsumfeld und –weise des Mobile Workers seither verändert? Welche entscheidenden Vorteile lassen sich daraus für Anwender und Unternehmen ziehen?

• „Remote Assistance“ und „Predictive Maintenance“ sind in Zeiten von Industrie 4.0 zu viel zitierten Schlagworten geworden. Was verbirgt sich hinter den beiden Konzepten und vor welchen Herausforderungen stehen Unternehmen bei der Umsetzung?

• Experten schätzen, dass der Remote Support bei Wartungsaufgaben zukünftig 60 % der Augmented-Reality-Anwendungen ausmachen wird. Welche Herausforderungen und Potenziale ergeben sich hieraus für die Instandhaltung?

 

Über die Pepperl+Fuchs Vertrieb Deutschland GmbH

Mit weltweit 6.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erzielte Pepperl+Fuchs in 2019 einen Umsatz von 715 Mio. Euro. Die Unternehmensgruppe zählt zu den führenden Unternehmen für industrielle Sensorik und Explosionsschutz. Der Stammsitz in Mannheim ist das Zentrum dieser technischen Expertise. Hier forschen und entwickeln die Ingenieure und Spezialisten an neuesten Technologien und Produkten. Das Familienunternehmen wurde 1945 gegründet und ist heute mit mehr als 40 Tochtergesellschaften auf allen Kontinenten vertreten. Die globale Präsenz erlaubt es, die Vorteile zweier Welten zu kombinieren: höchste technische Standards mit effizienten, kostengünstigen Produktionsmöglichkeiten. Pepperl+Fuchs hat sich als Partner weltweit agierender Anwender von Automatisierungstechnik etabliert und bietet das umfassendste Portfolio bewährter Komponenten für die Anforderungen der Fertigungsautomation und der Prozessautomation.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Pepperl+Fuchs Vertrieb Deutschland GmbH
Lilienthalstraße 200
68307 Mannheim
Telefon: +49 (621) 776-0
Telefax: +49 (621) 776-1000
http://www.pepperl-fuchs.com

Ansprechpartner:
Irmtraud Schmitt
PR
Telefon: +49 (621) 776-1215
E-Mail: ischmitt@de.pepperl-fuchs.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel