Urheber- und Persönlichkeitsrecht in Marketing und PR (Webinar | Online)

Seminarinhalte

In der täglichen Kommunikationsarbeit stehen Marketing- und PR-Verantwortliche immer wieder vor medienrechtlichen Fragen. Denn kein Pressematerial, Website, Social Media Präsenz oder Kampagne kommt heute noch ohne Fotografien, Videos oder Bilder aus. Dabei nimmt neben dem Bildrecht auch das Urheberrecht eine enorm wichtige Rolle ein. Welche Inhalte dürfen wie zur Verfügung gestellt werden? Wie lässt sich geistiges Eigentum schützen? Wann und wie äußert man sich juristisch korrekt und wie geht man mit Gegendarstellungen um? Hier erhalten Sie grundlegende Kenntnisse über rechtliche Fallstricke in der PR- und Pressearbeit.


Themenschwerpunkte

  • Einführung Medienrecht und PR-Recht
  • Recht der Wort- und Bildberichterstattung
  • PR-Arbeit und Urheberrecht: Rechtsverletzung und Folgen
  • Instrumentarien wie Unterlassung, Schadensersatz, Berichtigung, Gegendarstellung
  • Rechte an Fotos und anderen Materialien
  • Recht am gesprochenen Wort: Hintergrundgespräch, Exklusivinterview, Zitate

Hinweis: Das Webinar wird abwechselnd von den Referenten je nach Schwerpunkt gehalten.

Lernziele

Sie lernen die rechtlichen Stolperfallen der PR-Arbeit kennen. Sie wissen, welche grundlegenden Bestimmungen Sie für Ihre Kommunikation beachten müssen. Sie sind sensibilisiert für mögliche Rechtsverletzungen, die im Umgang mit Texten, Bildern und Videos auftreten können.

Teilnehmergruppe

  • Diese Weiterbildung richtet sich an alle, die sich einen Überblick über die relevanten Rechtsgrundlagen aus Medienrecht und Pressegesetzen verschaffen möchten.

Seminarmethode

Entdecken Sie mit unseren Online-Seminaren eine flexible Lösung der beruflichen Weiterbildung. Egal ob Home Office, Büroschreibtisch oder Hotelzimmer – Sie loggen sich am Seminartag bequem in den virtuellen Seminarraum ein und schon sind Sie live und interaktiv dabei.

Das erwartet Sie:

  • diese Schulung umfasst 4 Trainingseinheiten à 45 Minuten und kurzen Pausen zwischen jeder Sequenz
  • Kleingruppe mit maximal 8 Teilnehmern
  • Hinweise zur Technik sowie zur optimalen Vorbereitung
  • digitale Bereitstellung der Seminarunterlagen
  • ausgewogene Mischung aus Theorie und Praxis
  • persönliche Vor- und Nachbereitung der Schulung durch das Media Workshop Team
  • Zertifikat zum Nachweis der beruflichen Fortbildung

Bitte stellen Sie folgende Technik sicher:

  • Laptop, Rechner oder Tablet mit stabiler Internetverbindung
  • die Software Zoom (falls die Software nicht heruntergeladen werden kann, ist eine Teilnahme auch via Link möglich)
  • eine funktionierende Webcam
  • ein Headset oder ein Mikrofon (es genügt auch ein einfaches Kopfhörerheadset)

Referenten

Prof. Dr. Stefan Engels ist spezialisiert auf Gewerblichen Rechtsschutz (u.a. Werbe- und Wettbewerbsrecht sowie Urheberrecht), Presse- und Äußerungsrecht und Rundfunk- und Onlinerecht (“Medienrecht”). Er ist beratend sowie insbesondere in streitigen Angelegenheiten tätig. Schwerpunktmäßig berät er nationale und internationale Handelsunternehmen, Markenartikler sowie Unternehmen der Medien- und Kommunikationsbranche (z.B. Verlagshäuser), Rundfunkveranstalter, Direktmarketing- und andere Medienunternehmen (z.B. Agenturen, Onlinedienste) bei Vertragsgestaltung, Vertrieb, Marketing und Werbung, Titel- und Produkteinführungen sowie Digitalen Sachverhalten. Prof. Dr. Stefan Engels leitet zusammen mit Dr. Thilo von Bodungen die deutsche Praxisgruppe Intellectual Property & Technology von DLA Piper. Er unterrichtet E-Commerce, Werberecht sowie Presserecht an der Universität Hamburg und ist Dozent an der Hamburg Media School.

Verena Haisch ist seit 2015 Counsel im Hamburger Büro von DLA Piper, einer der größten Anwaltskanzleien weltweit. Verena Haisch ist auf die Beratung im Bereich des Presse- und Äußerungsrechts spezialisiert. Ihre Mandanten sind nationale und internationale Unternehmen der Medien- und Kommunikationsbranche. Ein weiterer Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt im Bereich des Reputation Managements und der Krisenkommunikation. Darüber hinaus berät und begleitet Verena Haisch Unternehmen bei der Umsetzung von PR- und Marketing-Maßnahmen.

Linn Wotka ist Senior Associate im Hamburger Büro von DLA Piper. Linn Wotka ist auf die Beratung im Bereich des Presse- und Äußerungsrechts spezialisiert. Ihre Mandanten sind nationale und internationale Unternehmen der Medien- und Kommunikationsbranche. Ein besonderer Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt im Bereich der Prozessführung. Darüber hinaus berät Linn Wotka Unternehmen im Bereich des Reputation Managements und der Krisenkommunikation.

Eventdatum: Dienstag, 16. Februar 2021 10:00 – 14:00

Eventort: Online

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

MW MEDIA WORKSHOP GmbH
Hermannstraße 16
20095 Hamburg
Telefon: +49 (40) 2263-9660
Telefax: +49 (40) 2263-5980
http://www.media-workshop.de

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet